Tagesablauf

Tagesablauf

Wenn ich am frühen Morgen,
erwach' aus tiefem Schlaf,
dann bin ich dem Herrn dankbar,
dass ich noch hier sein darf.

Das Brot, um das ich bitte,
krieg' ich zur Mittagszeit,
es liegt mit Gottes Hilfe,
auf meinem Tisch bereit.

Am Abend lass' den Tag ich,
an mir vorüber zieh'n,
die Dämmerung liegt vor mir,
am liebsten würd' ich flieh'n.

Die Nacht schenkt mir die Ruhe,
erneut den tiefen Schlaf,
in dem ich in den Träumen,
Seltsames sehen darf.

Addiere ich die Tage,
erhalte ich die Zeit,
in der ich bisher lebte
und die mir noch verbleibt.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 01.05.2019

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.