Waldbaden

Waldbaden

Mein Baum im Wald ist alt und morsch,
sein Wurzelwerk ist locker,
es dauert nicht mehr allzu lang,
dann haut es ihn vom Hocker.

Bevor er auf den Boden fällt,
lehnt er sich einfach an,
bei einem Baum, der diese Last,
viel leichter tragen kann.

Auf diese Weise schiebt der Baum,
sein Ende noch hinaus,
die Axt bleibt ihm zum Glück erspart,
sie ist hier nicht zuhaus.

Waldbaden

Der Baum könnt' ich genauso sein,
das Alter ist erreicht,
ein leichter Windstoß schon genügt,
dass man zur Seite weicht.

Zum Glück finde auch ich den Baum,
der mich vom Sturz bewahrt,
ich lehne mich an seinen Stamm,
Schlimmes bleibt mir erspart.

Auch wenn mein Baum längst nicht mehr blüht,
bildet sich Moos auf ihm,
darüber denke ich viel nach,
die Hoffnung ist bekanntlich grün.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 29.04.2019

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.