Was ich noch sagen wollte!

Was ich noch sagen wollte!

Vergesst den alten Vater nicht,
wenn er zuweilen mit euch spricht,
immer die gleiche Frage stellt,
was gibt es neues in der Welt?

Er lebt in der Vergangenheit
und hat zum Nachdenken viel Zeit,
vieles liegt Jahre schon zurück,
denkt sich manchmal, was für ein Glück!

Befürchtet, dass man rasch vergisst,
was ihm im Leben wichtig ist,
das meiste nimmt er mit ins Grab,
weil keiner es mehr hören mag.

Beginnt sein Leben aufzuschreiben,
will damit im Gedächtnis bleiben;
denn tot ist, wer vergessen ist
und keiner ihn deshalb vermisst.

Haltet in Ehren, was schon war,
lange, bevor man euch gebar,
erzählt es weiter euren Kindern,
geht gnädig um mit alten Sündern.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 05.01.2019

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.