Sommerende

Der Sommer geht zu Ende,
schon achtundsiebzig Mal,
durfte ich ihn erleben,
mein Dank gilt dieser Zahl.

In meinen ersten Jahren,
spürte ich ihn noch kaum,
der Sommer war am Anfang,
für mich mehr wie ein Traum.

Die Sommer meiner Kindheit,
waren noch unbeschwert,
erlebte sie im Grünen,
weit weg von Tisch und Herd.

Natur war mein Gefährte,
ich blühte richtig auf,
die Tage wurden länger,
nahm Armut gern in Kauf.

Der Sommer ist vorüber,
die schönste Jahreszeit,
schön langsam wird es kälter,
hab' Angst vor zuviel Leid.

Wann wird es wieder Sommer?
Zum Schluss bleibt es ein Traum,
ich hoff' aus heiterm Himmel,
auf ihn herabzuschau'n.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 02.09.2020

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.