Vier Jahreszeiten

Vier Jahreszeiten

Vier Jahreszeiten hat ein Leben,
meist fängt es vielversprechend an,
die Saat geht auf, beginnt zu blühen,
wie man im Frühling sehen kann.

Erfreut sich an den langen Tagen,
die uns der Sommer stets beschert,
Pläne für später jetzt zu schmieden,
ist eine Überlegung wert.

Belohnt wird unser Fleiß im Herbste,
geerntet wird, was Gott uns gibt,
teilt auch das Brot mit seinem Nächsten,
wenn man ihn wie sich selber liebt.

Im Winter legen wir uns nieder
und stehen auch nicht wieder auf,
damit beenden wir das Dasein
und jeder seinen Lebenslauf.

Gott lässt uns allen Flügel wachsen,
gelangen so ins Paradies,
dort warten schon unsere Liebsten,
ich bin mir dessen längst gewiss.

Doch gibt es leider viel zu viele,
oft ist es ihnen nicht vergönnt,
vier Jahreszeiten zu erleben,
Pechvögel sie der Volksmund nennt.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 08.07.2020

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.