Zeitlos, immerzu?

Achter

Auf vorwärts ist die Zeit gerichtet,
kein Wunder, dass sie schnell vergeht,

Anfang und Ende einzuhalten,
wobei nicht jeder kaum versteht.

Gott schuf das Leben Tag und Nacht.
Sonne und Mond sie halten Wacht.

Verlieh den Menschen Fähigkeit,
überließ es ihnen zu messen die Zeit.

Zunächst lief der Sand durch die Uhr,
Die Zeiger dreh'n im Kreis sich nur.

Fängt an den Glockenschlag zu zählen,
hört auf sich länger rum zu quälen.

Vergänglich ist der Augenblick,
verlor' ne Zeit kehrt nie zurück.

Erhielten von Gott den ersehnten Bescheid,
Hoch lebe im Himmel die Ewigkeit.

Hans Lehrer


Hans Lehrer ·28.02.2021

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.