Ein Leben lang

Irgendwie kam er nicht von ihm los,
selbst als er ihm sagte: Es ist aus.
Und er denkt so lang ich atmen kann,
hoffe ich, er kommt wieder irgendwann.

Ein Leben lang,
ein Leben lang,
er wollt nur ihn,
ein Leben lang.

Neues Glück das hat er nie gekannt,
denn sein Bild war in sein Herz gebrannt.
Jeden Brief, den er ihm einmal schrieb,
hebt er auf, nur weil er ihn noch liebt.

Ein Leben lang,
ein Leben lang,
er wollt nur ihn,
ein Leben lang.

Manchmal hat man ihm von ihm erzählt,
und er dachte wie er ihm oft fehlt.
Ein Gefühl der Hoffnung blieb in ihm,
auch wenn er ihm unerreichbar schien.

Ein Leben lang,
ein Leben lang,
er wollt nur ihn,
ein Leben lang.

An dem Tag als er für immer ging,
da starb auch die Sehnsucht tief in ihm.
Freunde war'n heut da um ihn zu seh'n,
um mit ihm den letzten Weg zu geh'n.

Er kam auch - er hat ihn mal geliebt,
doch nur die Erinnerung, sie blieb.
Seinen Traum, den nahm er mit sich fort,
weit von hier an einen fernen Ort.

Ein Leben lang,
ein Leben lang,
er wollt nur ihn,
ein Leben lang.