Wenn Priester prügeln

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Entsetzen verfolge ich die Ereignisse in der katholischen Kirche und bin erschüttert, wie scheibchenweise alles an den Tag kommt, das früher alles unter den Rock der heiligen Kirche gekehrt wurde. Ein Erlebnis aus meiner frühesten Kindheit verfolgt mich ein Leben lang und trug mit dazu bei, dass ich heute zur katholischen Kirche ein gestörtes, bzw. gar kein Verhältnis mehr habe. (Leserbrief an den Münchner Merkur)

Auch ich wurde vor mehr als sechzig Jahren Opfer eines körperlichen Missbrauchs durch unseren damaligen Stadtpfarrer Lorenz H. Als ich in der Kirche von St. Peter und Paul, beim Kindergottesdienst in der ersten Reihe mit knapp 5 Jahren keine Ruhe gab, wurde der Stadtpfarrer so zornig, dass er während der heiligen Messe die Altarstufen herab kam und mich "grün und blau" prügelte. Meine um viele Jahre ältere Schwester war darüber so entsetzt und verärgert, dass sie aus Protest von der katholischen Jugend austrat und ihren Posten als Gruppenführerin aufgab, um ein Zeichen zu setzen. Das war mein erstes negatives Erlebnis mit der katholischen Kirche dem noch weitere folgen sollten.

Hans Lehrer