Oktoberfest-Nachlese 2012

Auf d’Wiesn geh’n wir Maschkera,
und ziehn uns zünftig an,
dass man, egal, woher man stammt,
als Bayer gelten kann.

Mit Tracht hat diese Kleiderschau,
fast gar nichts mehr zu tun,
und passt hinten und vorne nicht,
vom Hut bis zu den Schuh’n.

Hinausgeworfen wird das Geld,
für einen argen Schund,
mich wie die Masse anzuzieh’n
sehe ich keinen Grund.

Vor fünfzig Jahren trugen Jeans,
die meisten jungen Leut’
man wollte wie James Dean gern sein,
in jener Nachkriegszeit.

Die Zelte waren damals voll,
jedoch nicht überfüllt,
man spürte noch Gemütlichkeit
es ging nicht zu so wild.

Gigantisches Oktoberfest,
fühle mich nicht mehr wohl,
ich weiß nicht, wo das alles noch
am Ende hinführ’n soll.

Hans Lehrer