Bayern2 Eins zu Eins: "Hans Lehrer, Freigeist"

Bayerischer Trachtler, Moslem und ehemaliger Besitzer einer Schwulenkneipe - all das ist Hans Lehrer. Was unvereinbar klingen mag, ist für ihn ganz normal. Moderation: Stefan Parrisius


Stefan Parrisius und Hans Lehrer | Bild: BR/Markus Konvalin

Hans Lehrer, Freigeist - Begleittext zur Sendung am 14.01.2013

Immer auf zu Neuem
Mit 21 Jahren führt Hans Lehrer zum ersten Mal nach Istanbul und ist sofort fasziniert vom Islam. Immer wieder zieht es ihn in die Türkei, schließlich konvertiert er und pilgert als Moslem nach Mekka und Medina. In "Eins zu Eins. Der Talk" erzählt Hans Lehrer, wie er seine Liebe zum Islam und zu seiner Frau findet, mit der er nach München zurückkehrt. Da in seiner Heimatstadt kaum jemand gleichzeitig Deutsch und Türkisch spricht, beschließt er, zwischen den Kulturen zu vermitteln und wird Dolmetscher bei der Stadt.

Die Ahnenforschung und Brauchtum
Hans Lehrer ruht nie und beginnt, nach seinen Ahnen zu forschen. Dabei stößt er auf einen bayerischen Trachtenverein, bei dem schon sein Großvater Mitglied war. Der bekennende König Ludwig-Fan entdeckt seine Begeisterung für das Brauchtum, lernt Schuhplattln und steigt zum Pressesprecher des Trachtenverbandes auf. 2007 beginnt wieder ein neuer Abschnitt im Leben von Hans Lehrer, er outet sich und eröffnet mit seinem Freund eine Schwulenkneipe im Münchner Glockenbachviertel.

...und jetzt auch noch Motorradfahren.
Der Wandler zwischen den Welten, wie er sich selbst nennt, beschreibt im Gespräch mit Moderator Stefan Parrisius, wie er Werte lebt, die für viele nicht zusammen passen. Außerdem erzählt er von seiner neuen Leidenschaft, dem Motorradfahren.

Nachfolgend der Link zum Herunterladen der MP3-Datei: Hier klicken