Habemus papam 2013

Schon ist der neue Papst gewählt,
noch schneller als gedacht,
die ganze Welt blickt jetzt nach Rom,
was er in Zukunft macht.

Wird er ein guter Steuermann,
wie Jesus einst es war,
gelingt es ihm das Kirchenschiff,
zu schützen vor Gefahr?

Macht er als Fischer mit dem Netz,
auch einen reichen Fang,
der Name, den er sich jetzt gab,
hat einen guten Klang.

Franziskus ist als Gottesmann
uns allen wohl bekannt,
ob er sein Werk auch weiterführt,
darauf sind wir gespannt.

Der rannte nackt einst aus der Stadt,
“Armut” hieß seine Braut,
den Wolf sprach er mit “Bruder” an
und war mit ihm vertraut.

Viel wichtiger als alles Geld,
war ihm der Menschen Heil,
der Weg, den dieser Papst jetzt geht,
ist mühsam, schmal und steil.

Hans Lehrer